Martin Fuchs - Klarinette

Martin Fuchs (*1996) erhielt seinen ersten Klarinettenunterricht im Alter von sechs Jahren. In der Zeit von 2004 bis 2008 unterrichtete ihn Rudolf Mauz an der Musikschule Tübingen. Mit elf Jahren wurde er als Jungstudent in die Klasse von Prof. Wolfgang Meyer an der Hochschule für Musik Karlsruhe aufgenommen. Bereits während seiner Schulzeit wirkte er in diversen kammermusikalischen Ensembles und Orchestern wie dem Landesjugendorchester Baden-Württemberg mit und wurde beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ mit mehreren ersten Bundespreisen ausgezeichnet. Sein erstes Solokonzert spielte er im Alter von 14 Jahren mit der Philharmonie Baden-Baden.


Nach Abschluss seiner Schulausbildung mit Abitur im Jahr 2012 studierte er Klarinette im Studiengang Bachelor of Music bei Prof. Reiner Wehle an der Musikhochschule Lübeck und schloss sein Studium im Frühjahr 2017 erfolgreich ab. Anschließend setzte er seine musikalische Ausbildung an der Hochschule für Musik und Theater Rostock in der Klasse von Prof. Heiner Schindler und Prof. Thomas Widiger fort und war von September 2017 bis Juli 2018 Akademist der Norddeutschen Philharmonie Rostock. Im März und Juli 2018 trat er als Solist mit diesem Orchester mit dem Klarinettenkonzert von W. A. Mozart auf. Im April 2018 nahm er ein Masterstudium bei Prof. Sabine Meyer an der Musikhochschule Lübeck auf, welches er im Oktober 2020 erfolgreich abschloss. Aktuell studiert er in der Solistenklasse (Exzellenzstudiengang Konzertexamen) der Folkwang Universität der Künste in Essen bei Prof. Nicola Jürgensen und ist außerdem Mitglied des Gustav Mahler Jugendorchester. Seit Januar 2020 ist er Klarinettist der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz (befristet).